Erklärung Propst Dr. Franke

Erklärung Propst Dr. Franke


# Neuigkeiten - Pastoraler Raum
Veröffentlicht am Montag, 9. März 2020, 16:14 Uhr

Erklärung zur Situation in St. Peter und Paul Potsdam 

Seit einigen Wochen nehme ich eine Atmosphäre wahr, die zunehmend von Anfeindungen, Verdächtigungen, unausgesprochenen und ausgesprochenen Ängsten, Sorgen und gegenseitigem Misstrauen geprägt ist.

Eine solche Situation konnte entstehen, weil Ehrenämter und das berufliche Umfeld der Kandidaten, also grundlegende Informationen, die für den Wähler höchst relevant sind, um eine gewissenhafte Wahlentscheidung für den Pfarrgemeinderat als das wichtigste Beratungsgremium für die Seelsorge in der Pfarrei zu treffen, nicht bekannt waren. Dies war ein Fehler, den ich zu verantworten habe. Dafür bitte ich die Pfarrgemeinde um Verzeihung.

Als Pfarrer trage ich dafür Verantwortung, dass die Pfarrgemeinde eine Einheit für alle bildet, die Gemeinschaft gestärkt wird und dass die Gemeinde nicht in verschiedene Teile zerfällt, die sich nicht für ein Miteinander aller einsetzen.

Als Propst trage ich gegenüber der Stadt Potsdam und dem Land Brandenburg in Gesellschaft und Ökumene Verantwortung mit allen Menschen, besonders aber mit Menschen guten Willens in den Dialog zu treten und im Dialog zu bleiben.

Nach langem Überlegen, Gebet und zahlreichen Gesprächen habe ich entschieden, den Erzbischof zu bitten, den Pfarrgemeinderat aufzulösen. Darüber habe ich den Pfarrgemeinderat am vergangenen Freitag informiert. Gemäß der Satzung des Gremiums wird dem Erzbischof diese Entscheidung mitgeteilt.

Den Mitgliedern des bisherigen Pfarrgemeinderates danke ich für ihr Engagement in dieser schwierigen Situation. Mit dieser nicht leichten Entscheidung – verbinde ich die Hoffnung, dass sich bei einer Neuwahl die Kandidaten umfassender vorstellen können. Dies erlaubt eine größere Transparenz und Klarheit in der Wahl­ent­schei­dung zum Wohl der Pfarrgemeinde.

Ich bitte Sie alle um Ihr Gebet für unsere Pfarrgemeinde. Möge Gottes Segen Sie durch die österliche Bußzeit begleiten!

Ihr Pfarrer Arnd Franke